Zurück

UVV-Prüfung

 

Die Sicherheitsprüfungen an Lichtbogen-Schweißmaschinen führen wir für Sie fachgerecht durch:

  • Vor der ersten Inbetriebnahme
  • Als jährliche Überprüfung
  • Nach Reparaturen 

Dies kann je nach Erfordernis oder Wunsch bei Ihnen oder bei uns im Hause geschehen. 

 

Grundlagen:

Die nebenstehend aufgeführten Regeln und Normen sind die Basis für die von uns in Abstimmung mit der Fa. ESAB durchgeführten Sicherheitsüberprüfungen. Auf  dieser Grundlage können auch kundenspezifische Anforderungen berücksichtigt werden.

Prüffristen:

In der Bundesrepublik Deutschland bildet die Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ die gesetzliche Grundlage für die Arbeitssicherheit. Ihr §5 „Prüfungen“ besagt in Satz 1: „ Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel auf Ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden1. vor der ersten Inbetriebnahme..., 2. in bestimmten Zeitabständen. Die Fristen sind so zu bemessen, dass entsprechende Mängel, mit denen gerechnet werden muss, rechtzeitig festgestellt werden.“ 

Prüfeinrichtung:

Die Prüfungen führen wir gerne für Sie durch, mit zugehöriger, für ESAB konfigurierter Messtechnik einschließlich Protokoll. Der nebenan dargestellte A3-S Tester wird in der Praxis komplettiert durch Laptop, Drucker und spezielle Programme. Dies für ESAB aufbereite Gerät wird aber von uns auch mit Erfolg bei der Prüfung Schweißmaschinen anderer Hersteller eingesetzt

Prüfprotokoll und Prüfplakette:

Die Durchführung der Prüfung erfolgt nach vorgegebenen Prozeduren. Die Istwerte werden mit den Sollwerten verglichen. Fehlerhafte Geräte müssen repariert oder stillgelegt werden. 

Eine Kopie des Prüfprotokolls erhalten Sie für Ihre Unterlagen.

Maschinen, die die Prüfanforderungen erfüllen, erhalten unsere gelbe Prüfplakette, die nebendstehend zu sehen ist.